Communicate your buildings performances Subscribe to the newsletter
 
 

2 Eigenschaften und Aufbau der Displayt® Poster Erstellungssoftware

Die Postererstellungssoftware hilft Ihnen, ihr individuelles Display® Poster zu erstellen. Nachdem sämtliche Daten eingeben wurden arbeitet es völlig automatisch und erstellt unmittelbar das druckfähige Poster im pdf-Format. Als Basis dazu dient ein Berechnungsinstrument, welches im ersten Schritt den Primärenergieverbrauch des Gebäudes bestimmt.
Anschließend berechnet das Instrument die Primärenergiekennzahl. Sie ist der Quotient aus verbrauchter Primärenergie und Gebäudenutzfläche des Gebäudes. Entsprechend dem Gebäudetyp wird das Gebäude in ein Klassifikationsschema von sechs Klassen eingeordnet: Die Klassifikation der Gebäude von A (sehr gut) bis G (schlecht) folgt der bekannten Bewertung für Haushaltsgeräte.

Die Berechnung der C02 Emissionen erfolgt nach demselben Muster. Produktion, Transport und Verbrauch einer Einheit fossiler Energie enthalten einen Anteil Treibhausgas, der in kg C02 Äquivalente gemessen wird. Diese Einheit wird genutzt, um auch andere Treibhausgase (Stickoxide etc.) mit ins Kalkül einbeziehen zu können. Um den Ausdruck "Treibhausgasemissionen, gemessen in kg CO2–Äquivalente" zu vereinfachen, wird in den folgenden Kapiteln des Handbuches nur noch von "CO2 Emissionen" die Rede sein. Genauso wie die Primärenergiekennzahl erstellt wird, berechnet sich die C02 Kennzahl in kg CO2 Äquivalente pro Quadratmeter. Wiederrum dient diese Kennzahl als ein Kriterium für die Einordnung des Gebäudes in eine der sieben Klassen das Klassifikationsschema.

Die Wasserverbrauchsberechnung folgt einem einfacheren Weg. Die Wasserkennzahl "verbrauchte Liter pro Quadratmeter" wird hierbei als Leistungsindikator verwendet.

Des Weiteren berücksichtigt das Berechungsinstrument den entsprechenden Gebäudetyp in der Kalkulation. Es ist naheliegend, dass - aufgrund der unterschiedlichen Nutzungsarten - der Wasserverbrauch eines Schwimmbades nicht mit dem eines Verwaltungsgebäudes zu vergleichen ist.

Ausgehend vom öffentlichen Teil der Display® Website ist es möglich durch Eingabe Ihrer Zugangsdaten in den geschützten Bereich zu gelangen. Nach erfolgreichem Login wird Ihnen die Startseite des geschützten Bereiches angezeigt, auf der sich eine Zusammenfassung ihrer Kontaktdaten und Informationen über Ihren letzten Login befinden.
An dieser Stelle stehen Ihnen folgende Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung:
- Ändern Sie ihre Kontaktdaten (Diese werden auf der Display® Website angezeigt.).
- Ändern Sie ihr Passwort, in dem Sie auf Ihr Passwort klicken.
- Lassen Sie sich ihr Logo anzeigen. Ändern Sie es, indem Sie auf Logo hochladen klicken (Bitte verwenden Sie eine Auflösung von 300 dpi).
- Fügen Sie ein neues Gebäude hinzu oder entfernen Sie ein existierendes indem Sie auf Gebäudedaten verwalten klicken.
- Aktualisieren Sie Ihre Gebäudedaten oder Laden Sie ihr Poster herunter Berechnungen.
- Vergleichen Sie Ihre Gebäude unter Statistics.
- Laden Sie Projektdokumente herunter.
- Ziehen Sie die Onlineversion des User Guide zu Hilfe.
- Finden Sie Antworten zu technischen Fragen in Englisch und Französisch FAQ.
- Tauschen Sie sich aus mit anderen Teilnehmern der Display Kampagne indem Sie auf
Forum klicken.
- Lernen Sie alle anderen Partner der Kampagne in der E-group kennen.
- Übersetzen Sie das Berechnungswerkzeug in Ihre Muttersprache.

Abbildung 1 zeigt den grundlegenden Aufbau der Display® Website und der Postererstellungssoftware.

JPEG - 59.2 kB
Abbildung 1: Struktur und Aufbau des Display™ Berechnungsinstruments und weiterer Teile der Webseite

 
ENGLISH | DEUTSCH | FRANÇAIS | MAGYAR
You are here: > User guide > Deutsch > 2 Erstellung
Your communication campaign
PREPARE COLLABORATE IMPLEMENT PROMOTE EVALUATE
Display in a nutshell
ABOUT
ABOUT
The Campaign
Partners
The EPBD
Display adaptation
Software
Blog
JOIN DISPLAY
How to participate
Participation fees
Network
PARTICIPANTS
Participants
Users Clubs
Communication tools
Examples to follow
MEDIA
Newsletter
Photos and videos
Media coverage
Methodology
Documentation
Communication download
Downloads
SHINING EXAMPLES
Shining Examples
What is the TCA Award?
Shining Examples
TCA Award Ceremony 2011 - Brussels (BE)
Building statistics poster
Exhibition Gallery
Videos
History
www.energy-cities.eu
Campaign coordination: Energy Cities - 2, chemin de Palente - 25000 Besançon
Contacts:
Peter Schilken - Tél. : +49 7661 98 26 14 - Olivier Lagarde - Tél. : +33 3 81 65 37 90

RSS Help | Contact | Partners | Credits | Legal
With the support of