Communicate your buildings performances Subscribe to the newsletter
 
 

Witterungskorrekturfaktor

Den Witterungskorrekturfaktor erhalten Sie bei ihrem örtlichen Energieversorger oder einem meteorologischen Institut. Sollten Sie in das Formular für den Korrekturfaktor nichts eingeben, wird die Berechnung nicht ordnungsgemäß durchgeführt und es kommt zu keiner Wetterkorrektur. Der Korrekturfaktor liegt normalerweise zwischen 0.85 und 1.15. Der Wert 0.85 steht dabei ein besonders kaltes und der Wert 1.15 für ein besonders warmes Jahr. Für die Darstellung der Dezimalstelle nutzen Sie bitte anstelle eines Kommas einen Punkt!

Der lokale Witterungskorrekturfaktor wird aus dem Vergleich zwischen der Durchschnittstemperatur im Winter des Referenzjahres und dem langjährigen Mittel abgeleitet. Der Zeitraum für das langjährige Mittel wird von den einzelnen Ländern individuell festgelegt und beträgt bspw. in Frankreich 30 Jahre und in Deutschland 20 Jahre. Es ist genauso möglich, den Faktor mit Hilfe von Gradtagen zu berechnen. Er beschreibt dann das Verhältnis von Gradtagen im langjährigen Durchschnitt zu Gradtagen im Referenzjahr.

Anmerkung: Diese Berechnung ist nur für Ihre Gegend gültig. Vergleichen Sie nicht die Gradtage Ihres Referenzjahres mit dem Durchschnittswert Ihres ganzen Landes oder einer anderen Region. Benutzen Sie auf jeden Fall den Durchschnittswert Ihrer Stadt.


Beispiel A: Grundschule am Hasenhain
Ein meteorologisches Institut hat Ihnen einen Witterungskorrekturfaktor für 2004 von 1,1 übermittelt. Das heißt, dass der Winter in 2004, im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt, ungewöhnlich warm war. Der Verbrauch wird durch die Multiplikation mit dem Faktor deshalb "künstlich" erhöht. Geben Sie bitte einen Punkt statt dem Komma an: 1.1 !

 
ENGLISH | DEUTSCH | FRANÇAIS | MAGYAR
You are here: > User guide > Deutsch > 3 Display Poster > 3.3 Detaillierte Beschreibung des Berechnungsinstruments > 3.3.1 Allgemeine Informationen über ihre Gebäude
Your communication campaign
PREPARE COLLABORATE IMPLEMENT PROMOTE EVALUATE
Display in a nutshell
ABOUT
ABOUT
The Campaign
Partners
The EPBD
Display adaptation
Software
Blog
JOIN DISPLAY
How to participate
Participation fees
Network
PARTICIPANTS
Participants
Users Clubs
Communication tools
Examples to follow
MEDIA
Newsletter
Photos and videos
Media coverage
Methodology
Documentation
Communication download
Downloads
SHINING EXAMPLES
Shining Examples
What is the TCA Award?
Shining Examples
TCA Award Ceremony 2011 - Brussels (BE)
Building statistics poster
Exhibition Gallery
Videos
History
www.energy-cities.eu
Campaign coordination: Energy Cities - 2, chemin de Palente - 25000 Besançon
Contacts: Peter Schilken - Tél. : +49 7661 98 26 14 - Ian Turner - Tél. : +33 3 81 65 37 93

RSS Help | Contact | Partners | Credits | Legal
With the support of